x

Online-Befragung

Jetzt Seite bewerten und unsere Humana Schatzkiste erhalten!

Zur Online-Umfrage
'Humana Shop'

Bunte Lernspiele für kleine Helden.

Fingerfarben zum Selbermachen.

Bunte Fingerfarben wecken die Neugier und Kreativität. Ihr kleiner Held kann ohne Pinsel sofort loslegen – und das Beste: Mama und Papa können die Farben selber machen! Alles, was Sie brauchen, sind ein paar einfache Zutaten aus der Küche. Das ist unbedenklich fürs Kind und für gut die Umwelt.

Was brauche ich, um Fingerfarben zu machen?

Um bunte Fingerfarben selber zu machen, benötigen Sie eigentlich nur Zutaten, die jede Mutter in der Regel schon zu Hause hat.

  • ½ Tasse Maisstärke oder feines Mehl
  • 1-2 Esslöffel Salz (für längere Haltbarkeit)
  • Wasser
  • Natürliche Färbemittel
    • Rot: der Saft von gekochtem Rotkohl
    • Gelb: Karottensaft
    • Blau: Kirsch oder Rotebeete-Saft
    • Grün: Spinat (Blätter im Mörser zerkleinern und Saft herauspressen)

Alternativ lassen sich natürlich auch unbedenkliche Lebensmittelfarben verwenden.

Wie mische ich die Fingerfarbe an?

 

 

  1. Mehl (bzw. Maisstärke), Salz und Wasser zu einer zu einer zähen Flüssigkeit vermischen.

  2. Salz und Klümpchen durch Rühren (oder Schütteln im Becher) auflösen.

  3. Färbe-Saft (oder Lebensmittelfarbe) unterrühren bis der gewünschte Farbton erreicht ist.

Tipp:

Ihr kleiner Held hat die Farben lieber im Mund als auf dem Papier? Mit einem extra Esslöffel Salz und einem Schuss Grapefruit-Saft bringen Sie Ihr Kind dazu, sich mehr auf das Malen zu konzentrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:



Kleine Helden probieren’s selbst!

30 Familien für Produkttest gesucht. Einfach über Instagram bewerben.

Jetzt bewerben

Ich geb’ hier den Ton an!

Klar, aus Ihrem Baby wird gerade ein Kleinkind. Aber was passiert da eigentlich gerade in seinem Köpfchen?

Weiterlesen

Ich bin klein, aber oho!

Kleine Helden stellen sich jeden Tag neuen Herausforderungen, um groß und stark zu werden. Mit dem richtigen Ernährungsplan können Mama und Papa viel dafür tun.

Zum Ernährungsplan