x

Online-Befragung

Jetzt Seite bewerten und unsere Humana Schatzkiste erhalten!

Zur Online-Umfrage

Die ersten Löffelchen

Die ersten Monate sind vorbei, das Baby fängt an, feste Schlaf- und Essenszeiten zu haben und so langsam kehrt Routine in den Familienalltag ein. Egal ob ein Kind gestillt wird oder nicht; nach dem 4. Lebensmonat ist es normalerweise so weit entwickelt, dass es neben der Muttermilch oder seinem Fläschchen auch den ersten Brei bekommen kann.

Zwischen dem 4. und 6. Lebensmonat reicht die Milch als alleinige Nahrungsquelle meist nicht mehr aus, da der Energie- und Eisenbedarf Ihres Kleinen in diesem Alter stetig ansteigt. Neben der Milchmahlzeit kommt nun ein selbst zubereiteter Gemüse-Kartoffel-Brei oder ein fertiger Milchbrei auf den Speiseplan.

  • Die erste Beikost wird üblicherweise als Mittagsmahlzeit gefüttert, vor dem Stillen oder der Flaschenmahlzeit. Ist das Kind aber zu hungrig und ungeduldig, sollten Sie ihm vorab etwas Milch geben, jedoch nur so viel, dass der erste Hunger gestillt ist und es sich auf das Essen mit dem Löffel konzentrieren kann.
  • Für diesen ersten Brei hat es sich bewährt, vorerst nur eine Zutat zu nehmen und Ihr Kind langsam daran zu gewöhnen. Zu Beginn der Breifütterung bietet sich Gemüsebrei (z. B. Humana Frühkarotten) an, da dieser den meisten Kindern schmeckt und sehr gut vertragen wird.
  • Da das Essen mit dem Löffel für Ihr Kind anfangs noch sehr ungewohnt ist, werden zu Beginn meist nur einige Löffel verzehrt. Bieten Sie ihm anschließend noch eine Milchmahlzeit an. Hat Ihr Baby das Essen mit dem Löffel gelernt, können Sie die Breimenge entsprechend erhöhen.
  • Etwa nach einem Monat können Sie eine weitere Milchmahlzeit, vorzugsweise am Abend, durch einen Milch-Getreide-Brei ersetzen. Hier eignet sich besonders der Humana Milchbrei Grieß nach dem 4. Monat. Die Breimahlzeit am Abend sorgt für eine gute Sättigung und damit zugleich für einen ruhigen Schlaf.
  • Wenn Ihr Baby sich an diese Mahlzeit gewöhnt hat, können Sie auch beginnen am Nachmittag einen milchfreien Getreide-Obst-Brei (z. B. eine Kombination aus Humana Getreidebrei Grieß und Humana Apfel) anzubieten.

Als übrige Mahlzeiten geben Sie weiterhin Flaschennahrung oder stillen Sie bis zum Übergang zur kindgerechten Familienkost. Ihr Kind kann etwa ab einem Jahr an den Familienmahlzeiten teilnehmen. Sobald Sie feste Kost geben, braucht Ihr Kind zusätzlich etwas zu trinken, damit der Stuhl nicht zu fest wird.

Humana bei Youtube

Hier gibt's Humana

Erfahren Sie, wo unsere Produkte in Ihrer Nähe erhältlich sind.

Handelspartner finden