x

Online-Befragung

Jetzt Seite bewerten und unsere Humana Schatzkiste erhalten!

Zur Online-Umfrage

Wichtiger Hinweis

Stillen ist die beste Ernährung für Ihr Baby. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt, Ihrer Hebamme oder anderem medizinischen Fachpersonal, wenn Sie eine Säuglingsanfangsnahrung verwenden möchten.



AR (anti reflux)

AR (anti reflux)

Humana AR ist eine auf Milchprotein basierende Spezialnahrung, die zur diätetischen Behandlung von Säuglingen mit erhöhter Spuckneigung geeignet ist. Sie kann von Geburt an als alleinige Säuglingsnahrung oder zum Zufüttern zur Muttermilch verwendet werden.

  • Natürliches Johannisbrotkernmehl: ist ein rein pflanzlicher Quellstoff, der die Nahrung sämiger macht.
  • Gewohnte Konsistenz beim Trinken: die Nahrung kann mit Milchsauger gefüttert werden
  • Im Magen besonders sämig: hierdurch wird der Rückfluss von Nahrung in die Speiseröhre und damit das Spucken vermindert.
  • Inhalt 400 g – 400 g ergeben ca. 30 Fläschchen à 100 ml oder 3 l.

Produktdetails

  • Natürliches Johannisbrotkernmehl: ist ein rein pflanzlicher Quellstoff, der die Nahrung sämiger macht.
  • Gewohnte Konsistenz beim Trinken: die Nahrung kann mit Milchsauger gefüttert werden
  • Im Magen besonders sämig: hierdurch wird der Rückfluss von Nahrung in die Speiseröhre und damit das Spucken vermindert.
  • Inhalt 400 g – 400 g ergeben ca. 30 Fläschchen à 100 ml oder 3 l.

Zubereitung

Beachten Sie bei der Zubereitung von Säuglingsnahrung genau die Gebrauchsanweisung. Unsachgemäße Zubereitung oder Aufbewahrung des zubereiteten Fläschchens über einen längeren Zeitraum kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch Wachstum unerwünschter Keime führen. Nahrung vor jeder Mahlzeit frisch zubereiten und sofort füttern. Wichtig: Fläschchen auf Trinktemperatur (37° C) abkühlen (Verbrühungsgefahr). Nahrungsreste nicht wiederverwenden.

Flasche, Sauger und Ring gründlich reinigen. Milchnahrungen nicht in der Mikrowelle erwärmen (Verbrühungsgefahr). Den geöffneten Beutel nach Produktentnahme wieder gut verschließen, kühl und trocken lagern und innerhalb von 3 Wochen aufbrauchen.

1. Benötigte Wassermenge abkochen und auf 70° C abkühlen lassen.
2. Etwa die Hälfte der benötigten Wassermenge in eine gereinigte Flasche füllen.
3. Beigefügten Humana-Messlöffel locker füllen und mit einem Messerrücken o. Ä. abstreifen. Erforderliche Pulvermenge in die Flasche füllen.
4. Flasche verschließen und sofort kräftig schütteln. Restliche Menge Wasser hinzugeben und die Flasche nochmals kräftig schütteln. Achtung: Hände vor heißer Flasche schützen (Tuch benutzen).
5. Nahrung auf Trinktemperatur abkühlen: im Wasserbad oder unter fließend kaltem Wasser (ca. 5–7 Min.).
6. Flasche noch einmal kurz schütteln, Sauger befestigen und Inhalt erneut auf Trinktemperatur (37° C) überprüfen (Verbrühungsgefahr).

Achten Sie darauf, dass sich Ihr Baby bei der Zubereitung des Fläschchens nicht in unmittelbarer Nähe befindet (Spritz- und Verbrühungsgefahr).

Dosierung

Jedes Baby ist einzigartig. Die angegebenen Trinkmengen sind nur Richtwerte und können individuell verschieden sein. 

Alter des Babys
Wasser
(ml)
Messlöffel
Trinkfertige
Nahrung
(ml)

Trinkmahlzeiten
pro Tag
1. WocheNach Anweisung des Arztes oder der Hebamme
2.-8. Woche9031007-8
3. Monat12041306-7
4. Monat15051705-6
Nach dem 4. Monat18062004-5

 

Bitte verwenden Sie nur den Messlöffel, der den Packungen beigefügt ist (Pulvermenge pro Messlöffel ca. 4,4 g).

Wichtige Hinweise

… für Babys Ernährung
Humana AR ist geeignet zur ausschließlichen Ernährung von Säuglingen von Geburt an.
Nur unter ärztlicher Kontrolle verwenden!
Stillen ist die beste Ernährung für Ihr Baby. Sprechen Sie bitte mit Ihrer Klinik oder Ihrem Kinderarzt, wenn Sie Humana AR verwenden wollen.
Bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrem Kinderarzt, wenn das Spucken bei Verwendung von Humana AR nicht zurückgeht. Humana AR enthält leicht verfügbare Kohlenhydrate, bei Störungen der Glucosetoleranz nur unter ständiger Stoffwechselkontrolle verwenden. Humana AR nicht verwenden bei Kuhmilchunverträglichkeit, Kuhmilchproteinallergie, Galactosämie und Lactose-Intoleranz.

… für Babys Zahngesundheit
Überlassen Sie Ihrem Kind das Fläschchen nicht als Schnullerersatz oder zum Dauernuckeln. Wie Muttermilch enthalten Säuglingsnahrungen Kohlenhydrate (z. B. Milchzucker), die bei häufigem und dauerndem Kontakt mit den Zähnen Zahnzerstörungen durch Karies und dadurch bedingte Folgeschäden verursachen können. Die Fläschchenmahlzeit sollte nicht länger als ein Stillvorgang dauern.

Humana Baby-Post

Jetzt bestellen und von Informationen und Angeboten für Sie und Ihr Kind profitieren!

Humana Baby-Post bestellen

Checklisten

Schnell, interaktiv und unkompliziert – unsere Online-Checklisten helfen Schwangeren …

Checklisten ansehen