x

Online-Befragung

Jetzt Seite bewerten und unsere Humana Schatzkiste erhalten!

Zur Online-Umfrage

Wichtiger Hinweis

Stillen ist die beste Ernährung für Ihr Baby. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt, Ihrer Hebamme oder anderem medizinischen Fachpersonal, wenn Sie eine Säuglingsanfangsnahrung verwenden möchten.



Folgemilch 2

Die Humana Folgemilch 2 ist ideal geeignet für Babys nach dem 6. Monat bis einschließlich 12. Monat im Anschluss an das Stillen oder Humana Anfangsmilch 1. Sie können auch von jeder anderen Milchnahrung auf Humana Folgemilch 2 umstellen.
  • Omega-3-Fettsäure (ALA): Alpha-Linolensäure (ALA) ist eine essentielle Omega-3-Fettsäure für die Entwicklung von Gehirn und Nervenzellen.
  • Vitamin A & C: wichtig für das Immunsystem
  • Vitamin D: unterstützt die Calciumaufnahme für den Aufbau starker Knochen.
  • Ohne Stärke: Nach aktuellen Empfehlungen von Ernährungsexperten soll der höhere Energiebedarf des Babys ab dem 6. Monat über die Beikost erzielt werden – nicht über zusätzliche Stärke in der Folgemilch. Diese Empfehlung haben wir in der Rezeptur umgesetzt.
  • Inhalt 700g – 2 Beutel à 350 g (700 g ergeben ca. 25 Fläschchen à 200 ml oder 5,0 l).

Das sagen die Tester:

„Sehr gute, verträgliche Folgemilch ohne zusätzliche Stärke.“

„Sehr bekömmliche, sättigende Folgemilch. Auf jeden Fall zu empfehlen.“

„Wir waren begeistert. Endlich eine Folgemilch, die nicht klumpt oder unangenehm riecht bzw. schmeckt.“

„Die Humana 2 hat meinem Sohn sehr gut geschmeckt, er hat sie super vertragen. Das Pulver löst sich super auf. Keine Klumpenbildung.“

Rossmann

Humana Folgemilch 2
361 Teilnehmer
März 2018

Produktdetails

  • Omega-3-Fettsäure (ALA): Alpha-Linolensäure (ALA) ist eine essentielle Omega-3-Fettsäure für die Entwicklung von Gehirn und Nervenzellen.
  • Vitamin A & C: wichtig für das Immunsystem
  • Vitamin D: unterstützt die Calciumaufnahme für den Aufbau starker Knochen.
  • Ohne Stärke: Nach aktuellen Empfehlungen von Ernährungsexperten soll der höhere Energiebedarf des Babys ab dem 6. Monat über die Beikost erzielt werden – nicht über zusätzliche Stärke in der Folgemilch. Diese Empfehlung haben wir in der Rezeptur umgesetzt.
  • Inhalt 700g – 2 Beutel à 350 g (700 g ergeben ca. 25 Fläschchen à 200 ml oder 5,0 l).

Zubereitung

Beachten Sie bei der Zubereitung von Säuglingsnahrung genau die Gebrauchsanweisung. Unsachgemäße Zubereitung oder Aufbewahrung des zubereiteten Fläschchens über einen längeren Zeitraum kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch Wachstum unerwünschter Keime führen. Nahrung vor jeder Mahlzeit frisch zubereiten und sofort füttern. Nahrungsreste nicht wiederverwenden.

Flasche, Sauger und Ring gründlich reinigen. Milchnahrungen nicht in der Mikrowelle erwärmen (Verbrühungsgefahr). Den geöffneten Beutel nach Produktentnahme wieder gut verschließen, kühl und trocken lagern und innerhalb von 3 Wochen aufbrauchen.

1. Benötigte Wassermenge abkochen und auf 50° C abkühlen lassen.
2. Etwa die Hälfte der benötigten Wassermenge in eine gereinigte Flasche füllen.
3. Beigefügten Humana-Messlöffel locker füllen und mit einem Messerrücken o. Ä. abstreifen. Erforderliche Pulvermenge in die Flasche füllen.
4. Flasche verschließen und sofort kräftig schütteln. Restliche Menge Wasser hinzugeben und die Flasche nochmals kräftig schütteln.
5. Sauger befestigen und Inhalt auf Trinktemperatur (ca. 37° C) überprüfen.

Dosierung

Jedes Baby ist anders und so können die angegebenen Trinkmengen nur Richtwerte sein. Nach dem 6. Monat trinkt ein Baby durchschnittlich 200 ml pro Mahlzeit und ca. 2–3 Trinkmahlzeiten pro Tag.

Wasser
(ml)

Messlöffel

Trinkfertige
Nahrung (ml)

1505170
1806200
2107230


Bitte verwenden Sie nur den Messlöffel, der den Packungen beigefügt ist (Pulvermenge pro Messlöffel fasst ca. 4,6 g).

Weitere Hinweise

 … für Babys Ernährung
Ausschließliches Stillen in den ersten 6 Monaten ist ideal für Ihr Baby. Wie jede Folgemilch sollte Humana Folgemilch 2 nicht in den ersten 6 Monaten als Muttermilchersatz verwendet werden, sondern grundsätzlich erst nach dem 6. Monat als Bestandteil einer gemischten Ernährung. Die individuellen Wachstums- und Entwicklungsbedürfnisse Ihres Babys können es allerdings erforderlich machen, Folgenahrungen als Teil einer Mischkost bereits zu einem früheren Zeitpunkt in den Speiseplan Ihres Babys einzuführen. Bitte lassen Sie sich dazu von Ihrem Kinderarzt beraten.

… für Babys Zahngesundheit 
Überlassen Sie Ihrem Kind das Fläschchen nicht als Schnullerersatz oder zum Dauernuckeln. Wie Muttermilch enthalten Säuglingsnahrungen Kohlenhydrate (z. B. Milchzucker), die bei häufigem und dauerndem Kontakt mit den Zähnen Zahnzerstörungen durch Karies und dadurch bedingte Folgeschäden verursachen können. Die Fläschchenmahlzeit sollte nicht länger als ein Stillvorgang dauern.  Bitte gewöhnen Sie Ihr Kind so früh wie möglich daran, aus einer Tasse zu trinken.

Humana Baby-Post

Jetzt bestellen und von Informationen und Angeboten für Sie und Ihr Kind profitieren!

Humana Baby-Post bestellen

Checklisten

Schnell, interaktiv und unkompliziert – unsere Online-Checklisten helfen Schwangeren …

Checklisten ansehen