x

Online-Befragung

Jetzt Seite bewerten und unsere Humana Schatzkiste erhalten!

Zur Online-Umfrage

Wenn Ihr Kind häufig aufstößt und spuckt.

Im Allgemeinen ist das Aufstoßen kleiner Nahrungsmengen nach einer Mahlzeit bei Säuglingen kein Grund zur Besorgnis. Sollten Sie sich aber unsicher sein, ob Ihr Kind noch ausreichend Nährstoffe erhält, suchen Sie bitte Ihren Kinderarzt auf. Mögliche Gründe für vermehrtes Spucken bei Säuglingen können z. B. ein zu schwacher Ringmuskel zwischen Speiseröhre und Magen oder Koordinationsstörungen beim Schlucken sein. Humana AR ist eine besonders sämige Babynahrung, die durch ihr großes Quellvermögen dem häufigen Spucken und Aufstoßen Ihres Babys entgegenwirkt und es gleichzeitig mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt.

Wie wirkt Humana AR?
Humana AR enthält den natürlichen Quellstoff Johannisbrotkernmehl. Dieser macht die Nahrung besonders sämig, so dass der Rückfluss von Nahrung in die Speiseröhre und damit das Spucken vermindert werden kann. Dies ist klinisch erwiesen. Johannisbrotkernmehl ist rein pflanzlich und beeinflusst die Aufnahme von essentiellen Nährstoffen nicht. Humana AR ist gut verträglich und frei von Gluten. Der spezielle Fettkörper aus pflanzlichen Fetten ist besonders leicht verdaulich und reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Nützliche Tipps gegen häufiges Spucken

  • Vermeiden Sie zu große Einzeltrinkmengen und füttern Sie lieber mehrere kleine Mengen.
  • Achten Sie darauf, nicht den Schaum, der beim Aufschütteln der Nahrung entsteht, mitzufüttern.
  • Animieren Sie Ihr Baby auch während der Mahlzeiten zwischendurch zum Bäuerchen.

Humana AR ...

  • kann während des gesamten Flaschenalters gefüttert werden und eignet sich sowohl zur ausschließlichen als auch zur ergänzenden Ernährung.
  • bitte nur unter medizinischer Kontrolle verwenden.
  • ist auch geeignet zur besonderen Ernährung bei Zöliakie und Saccharose-Intoleranz im Rahmen eines Diätplanes.
  • kann unter ständiger ärztlicher Kontrolle zur Behandlung einer Fruktose-Intoleranz eingesetzt werden.

Wann ist Humana AR nicht geeignet?
Humana AR darf nicht gegeben werden bei nachgewiesener Kuhmilchunverträglichkeit (Kuhmilchproteinallergie, Laktose-Intoleranz, Galaktosämie).

Humana bei Youtube

Hier gibt's Humana

Erfahren Sie, wo unsere Produkte in Ihrer Nähe erhältlich sind.

Handelspartner finden